Ortsgemeinde Glan-Münchweiler

Sanierungsgebiet

Sanierungsgebiet
 

"Ortskern" Glan-Münchweiler

 

Die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes erfolgte durch Satzung der Ortsgemeinde Glan-Münchweiler vom 08.09.1993 einschließlich den Erweiterungen vom 26.06.2001 und vom 18.12.2008. Die Sanierung wurde im umfassenden Verfahren durchgeführt.

Gemäß § 154 Abs. 2 BauGB hat der Eigentümer eines im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet gelegenen Grundstückes zur Finanzierung der Sanierung an die Gemeinde einen Ausgleichsbetrag zu entrichten, welcher der durch die Sanierung bedingten Erhöhung des Bodenwerts seines Grundstückes entspricht.

 

Der Ausgleichsbetrag ist gemäß § 154 Abs. 3 Satz 1 BauGB nach Abschluss der Sanierung zu entrichten. Maßgeblicher Zeitpunkt für die Wertermittlung ist die rechtsverbindliche Aufhebung der Sanierungssatzung. Die Sanierungssatzung wurde mit Satzung vom 15.10.2018 rechtsverbindlich durch öffentliche Bekanntmachung im Amtsblatt am 29.11.2018 aufgehoben.

 

Grundlage der Wertermittlung ist ein Zonales Gutachten vom 27.09.2018, das vom Gutachterausschuss des Vermessungs- und Katasteramtes Westpfalz erstellt wurde.

 

Den in der Karte dargestellten Zonen werden für die Bemessung des Ausgleichsbetrags pro Quadratmeter Grundstücksfläche die Berechnungen der Anfangs- und Endwerte zugrunde gelegt:

 

 

 

 

 

 

print